Die Visionen der Zukunft
in jedem Geramöbel

In Zusammenarbeit mit RaumContex arbeitet Geramöbel an einem Forschungsprojekt im Bereich innovativer Raumklimatisierung am Arbeitsplatz. Gegenstand des Projektes ist ein körpernahes Wärmeübertragungssystem in Kombination mit Büromöbeln, welches insbesondere dann zum Tragen kommen soll, wenn Arbeitsplätze an schwer beheizbaren Orten stehen.

Körpernahe Wärmeübertragung

Es gilt ein System zu entwicklen, dass durch die Integration einer Flächenheizung in der Tischplatte der Büromöbel sowie in mobilen Raumteilern eine körpernahe Wärmeübertragung ohne großen Wärmeverlust ermöglicht.

Mit einer speziellen Kombination aus Möbel-, Textil- und Steinbauteilen soll die Opportunität geschaffen werden, nicht mehr den ganzen Raum klimatisieren zu müssen, sondern lediglich den zentralen Arbeitsbereich. Dies gilt als einzigartige Innovation im Rahmen arbeitsplatzbezogener Klimatisierung. 

Hohe Energieeffizienz und Behaglichkeit

Zu den definierten Kernzielen des Projekts zählen insbesondere eine hohe Energieeffizienz und Behaglichkeit am Arbeitsplatz. Das System soll die Anwesenheit von Personen selbst aktiv erkennen und das Raumklima im unmittelbaren Arbeits- und Aufenthaltsbereich selbstständig optimieren.

Übermäßiger Energieverbrauch soll damit der Vergangenheit angehören. Der Arbeitsplatz der Zukunft wärmt und klimatisiert nur noch nach individuellen Anforderungen und entspricht damit den Erwartungen einer innovativen umweltorientierten Perspektive.

 

 

Option der Nachrüstung

Diese neuartige Form der körpernahen Wärmeübertragung soll als Aufrüstungsoption für vorhandene, standardisierte Möbel erhältlich sein.

Maßgerecht konfektioniert kann das intelligente Wärmesystem für Möbel und Raumbauteile einfach in marktübliche Einrichtungsprogramme integriert werden und verhindert so, dass eine komplett neue Büroeinrichtung von Nöten wird.

 

 

Weitere detaillierte Informationen zum Projekt sowie zu RaumContex finden Sie hier.