Büromöbel Geramöbel - innovative Büromöbel für ein elegantes Büro

Geramöbel ist der Spezialist und gleichzeitig schnellste Hersteller für Büromöbel in Europa. Gegründet 1948 hat das Unternehmen seinen Firmensitz im thüringischen Frießnitz, nahe Gera. Mit ca. 55 Mitarbeitern produziert Geramöbel Büromöbel nach neusten Anforderungen für zukunftsweisende Arbeitswelten. Neben höchster Qualität sichert Geramöbel als einziger Hersteller für Büromöbel zu, Schreibtische, Hubtische, Schränke, Empfangstheken, Trennwände, Konferenztische, Funktionsmöbel, Bürostühle, Chefsessel – also Büromöbel  aller Art - innerhalb von 48 Stunden zu liefern.


Das Unternehmen Geramöbel ist dabei noch immer ein inhabergeführtes Unternehmen, mit Anspruch auf Regionalität. Die Büromöbel von Geramöbel werden in manufaktischer Herstellung mit hohem handwerklichen Anteil von hochqualifizierten und engagierten Mitarbeitern gefertigt. Geramöbel bekennt sich als mittelständischer Hersteller für Büromöbel zum Produktionsstandort Deutschland mit Schwerpunkt im Erhalt und in der Weiterentwicklung der Arbeitskräfte in Deutschland. Das mittelständische Unternehmen für Büromöbel  legt dabei viel Wert auf die Ausbildung junger Menschen in Kombination mit der Erfahrung von Mitarbeiter, die seit vielen Jahren für das Unternehmen tätig sind. Ausgebildet werden bei Geramöbel junge Holzmechaniker, die in der Produktion der Büromöbel  tätig sind, Fachkräfte für Lagerlogistik und Industriekaufleute. Seit 2015 bietet Geramöbel den dualen Studiengang mit dem Schwerpunkt Industrie zum Bachelor of Arts an. Trotz oder gerade wegen der 66jährigen Tradition und Erfahrung in der Herstellung von Büromöbeln legt das Unternehmen großen Wert auf eine gemischte Altersstruktur. Obwohl das Durchschnittsalter bei Geramöbel bei Anfang 40 liegt, sind viele Mitarbeiter weit mehr als 20 Jahre im Unternehm beschäftigt, einige sogar bereits über 35 Jahre. Damit werden Büromöbel nicht nur nach neusten innovativen Standards gefertigt, sondern man kann jederzeit auf einen reichen Erfahrungsschatz von mehreren Generationen zurückgreifen.


Neben den klassischen Büromöbeln wie bspw. Schreibtische, Hubtische,  Schränke, Empfangstheken, Trennwände, Konferenztische, Funktionsmöbel, Bürostühle, Chefsessel stellt sich Geramöbel auch neuen Herausforderungen und investiert in Zukunftsmärkte für Büromöbel. So nimmt das Unternehmen bspw. am Netzwerk „RaumConTex“ teil. Aufgabe ist dabei die Entwicklung von Forschungsprojekten zum Thema Einsatz von technischen Textilien in Verbindung mit Büromöbeln zur Raumklimatisierung. Ziel ist es durch den Einsatz körpernahem Temperaturaustausches die Energieeffizienz zu steigern. Der Fokus der gemeinsamen Projektarbeit liegt dabei auf der Entwicklung innovativer Produkte und Verfahren zur Wärmeübertragung im direkten und körpernahmen Kontakt, auch im Bereich Büromöbel. Hierbei werden funktionale Boden- und Wandteppiche sowie Büromöbel in den Projekten bearbeitet. So können z.B.: Wärmeplatten unter Schreibtische, Hubtisch, Konferenztische montiert werden, die für einen direkten Temperaturaustausch sorgen. Alternativ kann hier im Bereich Büromöbel der Aktenschrank als Raumteiler oder die Trennwand als Trägereinheit verwendet werden. Großer Bedarf an diesem Thema besteht speziell in Eingangsbereichen mit Empfangstheke, da hier von außen ständige Temperaturunterschiede ausgeglichen werden müssen. Im Bereich Büromöbel können weitere Träger die Rückwände der Schränke / Aktenschränke sein. Alternativ kann in den Polsterstoff von Stühlen, Bürostühlen und Chefsesseln ein wärmeleitendes Gewebe eingenäht werden.


Das Netzwerk RaumConText ist dabei ein Zusammenschluss von 13 Unternehmen (bspw. Geramöbel aus dem Bereich Büromöbel) und Forschungseinrichtungen (wie Hochschulen). Gefördert durch das zentrale Innovationsprogramm Mittelstand und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie startet das Netzwerk mit seiner Arbeit im Jahr 2013. Bis 2017 sollen erste marktreife Produkte präsentiert werden.


Geramöbel als Hersteller für Büromöbel fertigt hier das Trägermaterial und ist so dafür verantwortlich die konstruktive Eigenschaft in Verbindung mit dem Trägermaterial zu entwickeln und die Einbindung an die Energiequelle zu konstruieren. Das alles immer in Verbindung mit  Büromöbeln.  Hier kennt niemand den Markt für Büromöbel besser als Geramöbel, da das Unternehmen nicht nur Büromöbel herstellt und anbietet, sondern immer Gesamtlösungen von der Beratung, über die Planung bis Montage anbietet.  Dabei stellen die unterschiedlichen Büromöbel wie Schreibtisch, Konferenztisch, Hubtisch natürlich eine andere Herausforderung dar als Sitzmöbel wie der Chefsessel, oder der Bürostuhl und wieder andere als der Schrank, der Aktenschrank, die Trennwände oder auch die Empfangstheke. Über allem steht auch hier der Anspruch Büromöbel von höchster Qualität zu fertigen und diesem Anspruch immer wieder neu gerecht zu werden. Auch aus diesem Grund lässt Geramöbel seine Produktionsprozesse und Büromöbel regelmäßig durch externe Gremien prüfen und zertifizieren. Zusätzlich gehört heute zu einem innovativen Unternehmen auch ein entsprechender Anspruch an Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeitsdenken. Auch hier ist Geramöbel mit der Herstellung seiner Büromöbel den rechtlichen Rahmenbedingungen immer einen Schritt voraus und ist bereits seit einigen Jahren DIN ISO 14001 zertifiziert.

Büromöbel Geramöbel – Kommunikation wenn die Arbeitswelten sich auflösen. Die Arbeit wird heute nicht zwangsläufig mehr, aber unbestritten wird sie komplexer und muss dabei möglichst effizienter erledigt werden. Das verschiebt den Schwerpunkt mehr und mehr auf die Kommunikation. Das haben Büromöbel Geramöbel erkannt. Kommunikation als zentrale Tätigkeit und damit Wissensarbeit. Zusammengetragenes Wissen aus einer immer globaleren, vernetzteren Welt schafft Kompetenz und den nötigen Wettbewerbsvorsprung. Durchaus eine Herausforderung für Büroeinrichter auch für die Büromöbel Geramöbel. Neben der Kommunikation bzw. im Zusammenspiel mit der Kommunikation zählen Beweglichkeit und gegenseitige Unterstützung immer mehr. Und nicht nur die Forderung nach kreativer Interdisziplinarität führ zu einer heterogenen Teamstruktur. Dabei kommen die einzelnen Mitglieder des Teams durchaus aus unterschiedlichen Disziplinen, Abteilungen, Standorten. Und hier liegt die Herausforderungen Büromöbel Geramöbel. Weg von klassischen Büro, hin einer Vielfalt aus Open Space Lösungen, Räumen bzw. Konzepten, die Freiheit und Kommunikation aber auch Privatsphäre schaffen. Immer wieder auch Office-Lösungen, die sich Mitarbeiter teilen, auch das bieten Büromöbel Geramöbel. Kooperation, Offenheit und Teilen von Ressourcen (auch Büromöbel Geramöbel) liegen mehr und mehr im Zentrum zukünftiger Wertschöpfung. Auf Grund dieses Wandels sind Unternehmen gezwungen sich zu öffnen.

Büromöbel Geramöbel - Neue Arbeitsstruktur getrieben durch soziale Vernetzung?
Kommunikation findet heute nicht mehr nur im Unternehmen oder in der Abteilung statt, sondern weit über Unternehmensgrenzen und Landesgrenzen hinweg statt. Sprache und Entfernung sind heute kein Grund mehr, nicht miteinander zu kommunizieren. Das world wide web macht es möglich. Doch was heißt das für Büromöbel Geramöbel? Brauchen wir ihn noch, den guten alten Schreibtisch und den Aktenschrank, bei den heutigen Speicherkapazitäten? Hat der Bürostuhl, der Konferenztisch, die Empfangstheke, die klassischen Büromöbel Geramöbel denn noch eine Daseinsberechtigung in einer Zeit in die Kollegen genauso wie Freunde via Facebook und Co. Miteinander benetzt sind, ausgerüstet mit Smartphones und connected zur Cloud? Definitiv ist Kommunikation weg vom klassischen Büromöbel Geramöbel reaktionsschneller und interaktiver geworden. Und vielleicht sogar an der einen oder anderen Stelle Persönlicher. Die Berührungspunkte zwischen Konsumenten und Produzenten haben sich vervielfacht und doch lässt sich beobachten und an Hand der Zahlen ablesen, dass die eigentlichen Büromöbel Geramöbel nicht an Bedeutung verloren haben. Doch es musste eine Erweiterung des Portfolios erfolgen. Ein Ausbau des Sortimentes an Hand der aktuellen Bedürfnisse und unter Berücksichtigung des Wandels bei den Arbeitswelten. So haben sich die Büromöbel Geramöbel neu aufgestellt.

Büromöbel Geramöbel – In wie weit sind soziale Medien als Vorbild für die Arbeitsorganisationen der Zukunft geeignet?
Bisher kamen Innovationen Im und um den Büroalltag meist von IT-Spezialisten und Firmen aus dem unmittelbaren Umfeld der Büromöbelhersteller. Auch Büromöbel Geramöbel wurden daran angelehnt und darauf ausgerichtet, denn jeder der Innovation haftete eine büroassoziierte Aura an, die lange Zeit eine klare Trennlinie zwischen Arbeitswelt und Privatzone verdeutlichte. Büromöbel Geramöbel brechen diese Linie nun auf. Doch jede Neueinführung, jede Innovation, jeder neue Anspruch bringt Veränderung mit sich. Veränderung nicht nur bei den Büromöbeln Geramöbel selbst, sondern auch bei Bearbeitungszeit, Aufwand und Formalität. Mit dem Siegeszug der sozialen Medien driften dabei erstmals deutlich vom privaten Umfeld in den Businessbereich und umgekehrt. Auch dem müssen Büromöbel Geramöbel gerecht werden, da althergebrachte Unternehmens- und Informationshierarchien überlagert und unterwandert werden. Soziale Netzwerke können dabei formale Prozesse beschleunigen und sogar durchbrechen. Auch dies muss bei den Büromöbeln Geramöbel berücksichtigt werden. Auch wenn der verantwortungsvolle Umgang und die Ausmaß der Nutzungsmöglichkeit erst noch erlernt werden muss – das Büro ist kein abgegrenzter Kosmos mehr und dies haben die Büromöbel Geramöbel erkannt.

Mehr Kommunikation, freier denken, eigenverantwortlicher arbeiten, selbstbestimmt organisieren - was bedeutet die Veränderung für die Mitarbeiter?
Büromöbel Geramöbel gehen auch drauf ein. Doch flexible und neue Arbeitswelten sind nicht für jeden Mitarbeiter die ideale Lösung. Nicht jeder ist ohne weiteres in der Lage damit umzugehen. Manche aus der individuellen Veranlagung heraus, andere auf Grund ihres Umfeldes. Und so müssen Büroeinrichter wie auch die Büromöbel Geramöbel auf die besonderen Vorlieben, Veranlagungen, Bedürfnisse eingehen. Und der Trend der Selbstverantwortung am Arbeitsplatz und im Arbeitsumfeld stellt so neben den Mitarbeitern, den Arbeitgebern auch die Büromöbel Geramöbel vor Herausforderungen. Es gilt zu prüfen, ob Hemmnisse in dem Bereich persönlichkeitsbezogen, erlernt, anerzogen, oder fremdbestimmt sind.
Zudem stellt sich immer die Frage, wird in einem Unternehmen mehr abteilungsbezogen oder mehr Abteilungsübergreifend gearbeitet. Auch dies spielt bei der Wahl und Beratung bzgl. Büromöbel Geramöbel eine wesentliche Rolle. Tatsächlich wird heute bereits in vielen Unternehmen abteilungsübergreifend, ortsunabhängig und zeitlich autonom gearbeitet. Gerade auch die beiden letzten Punkte zeit- und ortsunabhängig arbeite zu können und wollen stellte eine Herausforderung Büromöbel Geramöbel dar, die sie mit Pavor lösen. Die Verschmelzung von Arbeit und Freizeit wird dabei zum Trend. Dank der globalen Vernetzung durch soziale Netze, Smartphones, eine noch nie dagewesene Laptopdichte wird das erst möglich. So setzen die Büromöbel Geramöbel auch auf Homeoffice-Arbeitsplätze, bieten komplette individuelle Lösungen sowohl für Einzelbüros, den klassischen Konferenzraum, aber auch den modernen open space-Lösungen an. Büromöbel Geramöbel beraten dabei immer an Hand der Bedürfnisse und Wünsche des Kunden und seiner Mitarbeiter. Orientiert am Leistungsergebnis heißt es damit nicht nur bei den Unternehmen, sondern auch für die Büromöbel Geramöbel. Dazu gehört in den Unternehmen natürlich immer zum einen das Vertrauen in die Selbstverantwortung der Mitarbeiter und zum anderen deren eigenverantwortliche Selbstorganisation. Ein Trend, der sich in einigen Unternehmen bereits durchgesetzte hat, den manche Testen und der dennoch nicht für jedes Unternehmen bzw. jeden Mitarbeiter im Unternehmen die optimale Lösung darstellt. Die Büromöbel Geramöbel schaut sich daher vor die Bedürfnisse des Unternehmens, die Branche, die Trends und die Wünsche bzw. Gegebenheiten sehr genau gemeinsam mit dem Auftraggeber an. Diese Art von Beratung und Planung bei Büromöbel Geramöbel ist nicht selbstverständlich, liegt aber am Verantwortungsbewusstsein des Unternehmens. Zudem beachten die Büromöbel Geramöbel immer auch die aktuellen Trends der Branche. Büromöbel Geramöbel bieten gerade deshalb eine Büroeinrichtung an, die immer die Wünsche und Bedürfnisse des Kunden im Fokus hat.

Ausserdem finden Sie unsere Büromöbel Händler in der Nähe von

Aschaffenburg, Kiel, Magdeburg, München, Schwerin, Wiesbaden - oder nutzen Sie ganz einfach unsere Büromöbel Händlersuche für Deutschland


Wir haben unsere Büromöbel Standorte für Sie erweitert. Sie finden Büromöbel Händler in der Nähe von,

Augsburg, Braunschweig, Darmstadt, Dessau-Roßlau, Duisburg , EssenHeide, Husum, Jena, Karlsruhe, Lutherstadt Wittenberg, Neubrandenburg, Offenbach am Main, Oldenburg, Rathenow, Schwedt/Oder, St. Ingbert, Völklingen, Weimar, Wismar, Zwickau, - weitere Büromöbel Standorte sind für Sie in Planung